Einestraße 13   •   06456 Alterode   •   Tel. (034742) 95030   •   Fax (034742) 950311   •   Email: info@heimvolkshochschule-alterode.de
 
 

Aktuelles

Integration und Bleibeperspektiven geflüchteter Menschen im ländlichen Raum
Einstieg noch möglich - es gibt noch freie Plätze!

Vom 29.11. - 01.12.17 findet das 3. und letztes Modul unserer Qualifizierungsreihe für Engagierte in der Unterstützungsarbeit statt.

Inhalte des 3. Moduls: Von der Willkommens- zur Anerkennungs- u. Integrationskultur

- Integration: Rechts- und/oder Werteorientierung? - Grundlagenklärung
- Input und Entwicklung von Wirkungsindikatoren gelungener Integration
- Perspektiven auf soziale Gerechtigkeit u. Chancengleichheit
- Wie können die Menschen vor Ort zur Integration in ländliche Regionen beitragen?
- Erarbeitung von Praxisempfehlungen im Nachklang zur Zukunftswerkstatt

Fachimpuls: "Menschen gewinnen, Migration ermöglichen, demografischen Wandel in ländlichen Regionen gestalten" von Dr. Andreas Siegert (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, freier Mitarbeiter des Zentrums für Sozialforschung Halle)

Referent*innen: Ken Kupzok und Hanna Kunze von vierfältig.de

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung, der LAGFA und dem Krichenkreis Eisleben Sömmerda.
Das BILDUNGSHAUS AM HARZ nun auch auf facebook
Was bei uns unter dem Motto "Lebendiges Lernen mittendrin" so alles geschieht, können Sie unter https://www.facebook.com/Bildungshaus-am-Harz-Evangelische-Heimvolkshochschule-Alterode-1954811398068755/ verfolgen.
Feldpost von Udo
Am 19. Oktober liest die Alteröder Autorin Heidrun Künzel in der Evangelischen Heimvolkshochschule Alterode aus ihrem Buch "Feldpost von Udo".

Künzel stellt darin die Feldpostbriefe ihres Vaters Udo Faust aus dem zweiten Weltkrieg neben offizielle Millitärtagebücher und andere Zeitdokumente. Udo Faust stammte aus Alterode; von Beruf und mit ganzer Leidenschaft war er Bauer, musste aber während des zweiten Weltkrieges als Soldat der Wehrmacht dienen. Seine privaten Gedanken, Ängste und Hoffnungen stehen in Künzels Buch den technokratischen Beschreibungen des Kriegsalltages seitens der Division gegenüber. Aus dieser Gegensätzlichkeit erschließt sich eine einzigartige Perspektive auf die Geschehnisse jener Zeit.

Veranstaltungsbeginn ist 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
 
Homepage  •  Unser Haus  •  Kurse  •  Umgebung  •  Anfahrt  •  Kontakt  •  Impressum